Ernst Grube Halle, Objekt der Universität Leipzig

Aufgabenstellung:Leistung:Leistungsphase 1-8 nach HOAI, derzeit in UmsetzungBaukosten:Jahr:2015-16

denkmalschutzgerechte und sportfunktionale Sanierung,
Hallengrundfläche: ca. 2.500 m²
davon: ca. 1.600 m² flächenelastischer Sportboden, ca. 700 m² Leichtathletikbelag

Campingplatz Hainer See

Aufgabenstellung:Leistung:Leistungsphase 1-8Baukosten:Jahr:2014-2015

Entwurf und erforderliche Planungsleistungen für den Neubau eines Campingplatzes am Nordufer des Hainer See, terrassiert angelegte Campingplatzanlage; jeder Stellplatz mit Seeblick, moderne Sanitärbereiche in Fertigteilbauweise, Standerschließung über Treppenanlagen, planerische Begleitung der Bauphase

Modulare Sporthalle in Halle/ Saale

Aufgabenstellung:Errichtung einer modularen Sporthalle 47 X90 m, Bauweise: Stahlbetonskelettbau, Erstnutzung als Eishalle mit 1500 bis 2500 ZuschauerplätzenLeistung:Projektentwicklung und PlanungBaukosten:Jahr:Fertigstellung 09/2014

Sporthalle Böhlen (Leipziger Land)

Aufgabenstellung:Mitarbeit bei der Planung und BauleitungLeistung:Leistungsphasen 1-9 nach HOAIBaukosten:Jahr:2009-2011

Neubau einer Zweifeldhalle auf dem Gelände des Beruflichen Schulzentrums Böhlen (Leipziger Land)

Sporthalle Albert-Einstein-Gymnasium Neubrandenburg

Aufgabenstellung:Leistung:Leistungsphasen 1-8 nach HOAIBaukosten:Jahr:2010

Die Sporthalle ist Bestandteil des Schulkomplexes des Albert-Einstein-Gymnasiums in Neubrandenburg. Bei der Gestaltung wurde in erster Linie Wert auf Funktionalität und Zweckmäßigkeit gelegt. An das Gebäude schließt sich eine Sportanlage nach hohem Standard an.

Sportanlage mit Funktionsgebäude Oelsnitz (Erzgebirge)

Aufgabenstellung:Leistung:Leistungsphase 1-8 nach HOAIBaukosten:Jahr:2008-2012

Geplant ist der Neubau einer zentralen Sportanlage am Rand des Gewerbegebietes Hoffeld. Die Sportanlage soll fortan den drei OelsnitzerVereinen VFB Glückauf e.V., SV Neu-Oelsnitz e.V. sowie den SV Rot-Weiß Neuwürschnitz in der Hauptsache für die Sportart Fußball zur Verfügung stehen. Daneben sollen leichathletische Anlagen für den Schulsport und für Trainingszwecke geschaffen werden. Weiterhin ist notwendigerweise der Neubau eines Funktionsgebäudes geplant. Es werden außerdem 36 PKW-Stellplätze errichtet, deren Anzahl sich aus den Sportflächen herleitet.

Sportcenter Markranstädt

Aufgabenstellung:Leistung:Mitarbeit bei den Leistungsphasen 1-9 nach HOAIBaukosten:Jahr:2007

Der moderne Neubau sieht die sportliche Nutzung durch den Schul- und Vereinssport vor. Charakterisiert wird der Baukörper durch:

  • 3 Übungsflächeneinheiten (15m*20m)
  • Raum für 90 Schüler bzw. Sportler
  • Hallendrittel mittels Trennvorhängen aufgeteilt mit separatem Zugang zu einem Sportgeräteraum
  • ca. 1250 Zuschauer; davon 942 Sitzplätze auf Tribünen und 274 Stehplätze
  • erweiterbar durch Versetzen der Außenwände auf ca. 3000 Zuschauer
  • bundesligatauglich
  • lichte Höhe 9.00 m
  • Beleuchtung ausgelegt auf Fernsehübertragungen
  • Regiestandorte
  • VIP- Raum und VIP Tribünenkonstruktive Vorkehrungen für möglichen Umbau
  • gesamte Nutzungsfläche: 320 m²

 Die architektonische Gestaltung und die zentrale Lage der Sporthalle Markranstädt machen sie für die Abhaltung internationaler Sportwettkämpfe, vorrangig im Ballsport, attraktiv.

 

Osterholz-Scharmbeck Stadion

Aufgabenstellung:Neubau eines Stadion-Umkleidegebäude mit Büroräumen sowie Schaffung von Zuschaueranlagen für 500 Zuschauer mit Überdachung.Leistung:WettbewerbBaukosten:Jahr:2007